Die Haut ist mit einer Gesamtfläche von fast 2m² das größte Organ des menschlichen Körpers. Mit dem Alter kommt es zu einer Reihe von Veränderungen. Die Fähigkeit der Zellen, oxidativen Stress zu neutralisieren, ist herabgesetzt. Genetische Mutationen treten häufiger auf. Darüber hinaus finden epigenetische Veränderungen statt. Mit anderen Worten, die Genregulation ist gestört.

Problemstellung

Neben der genetisch bedingten Hautalterung, wird die exogene Alterung durch Umweltfaktoren wie Sonneneinstrahlung und Umweltverschmutzung verursacht. Diese können die unerwünschten Auswirkungen des Alters auf das Erscheinungsbild der Haut beschleunigen. Das Ergebnis ist eine allmähliche Abnahme der Hautelastizität, der Hydratation und des Hautvolumens. Aufgrund dessen entstehen feine Linien und Falten, im fortgeschrittenen Stadium kommt es zu einer Erschlaffung der Gesichts- und Körperhaut.

Methodik

Unser Ansatz besteht darin, die DNA Ihrer Hautzellen zur Produktion von Molekülen anzuregen, deren Anzahl mit dem Alter ebenso abnimmt wie die Faktoren, die für die Zellregeneration verantwortlich sind. Wir nutzen unsere Expertise in den Bereichen Genetik des Alterns und Bioinformatik, um Experimente in silico zu simulieren, was es uns ermöglicht, die wirksamsten Anti-Aging-Moleküle auszuwählen und die besten Synergien und Dosierungen zu bestimmen.

Detaillierte Darstellung unserer Forschung

In den letzten Jahrzehnten hat der Aufstieg der Informations- und Biotechnologie revolutionäre Werkzeuge zur Analyse unserer Zellen hervorgebracht. Die Kostenwirksamkeit dieser Analysen hat sich in weniger als 20 Jahren milliardenfach gesteigert.

Einerseits ist es dadurch möglich geworden, eine beträchtliche Datenmenge aus hunderttausenden von Studien zu generieren und in pharmakologischen und genetischen Datenbanken zu speichern.

Andererseits hat sich die Epigenetik – die Wissenschaft von zellulären Veränderungen ohne Veränderung der DNA-Sequenz – erheblich weiterentwickelt. Sie liefert ein Verständnis dafür, wie Zellen zur Produktion bestimmter Proteine angeregt werden können.

Die Innovation liegt in unserer Strategie, epigenetische Konzepte auf unser Wissen auf dem Gebiet der Alterung anzuwenden, um die Hautzellen zur Produktion von Anti-Aging-Molekülen anzuregen.

Technisch gesehen haben wir mithilfe von künstlicher Intelligenz In-silico-Experimente an diesen Genomik- und Pharmakologie-Datenbanken durchgeführt. Dies geschieht, um die Wirkstoffe zu bestimmen, die am besten dafür geeignet sind, die Hautzellen zur Produktion von Molekülen anzuregen, die für die Hautelastizität und -hydratation, den Lichtschutz und die Regeneration der Haut verantwortlich sind. Die Ergebnisse wurden durch eine doppelte Überprüfung im Rahmen einer umfassenden Durchsicht der wissenschaftlichen Veröffentlichungen auf diesem Gebiet bestätigt. Die von uns ausgewählten Moleküle wurden am Menschen getestet und haben sich als wirksam und unschädlich erwiesen. Darüber hinaus haben wir den Entschluss gefasst, auf alle potenziell irritierenden oder allergieauslösenden Inhaltsstoffe zu verzichten. Unsere Formulierungen werden dann in klinischen Studien validiert, um die Sicherheit unserer Kunden und die höchstmögliche Wirksamkeit unserer Produkte zu garantieren.

Klinische Studien

Wirkung

Inhaltsstoffe

Glossar

Share This